Leckere Sommerrollen

30.10.2020

Während die bekannten asiatischen Frühlingsrollen mit viel Fett gebacken werden und daher nicht sonderlich gesund sind, kommen Sommerrollen weitaus leichter und gesünder daher. Probiert es gerne mal aus!

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN:

  • 50 g Glasnudeln
  • 80 g Möhren
  • 100 g Gurke
  • 100 g Paprika
  • 60 g Avocado
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 große Hände voll Eisbergsalat
  • 150 g Räuchertofu
  • 8-10 Blätter Reispapier

FÜR DEN DIP:

  • 2 EL Sojasauce
  • 3 EL ungesüßter Erdnussbutter
  • 1 TL Honig
  • 1 EL warmes Wasser
  • 1 Prise Knoblauchpulver

ZUBEREITUNG:

  • Glasnudeln im warmen Wasser für ca. 5 Minuten einweichen bis sie weich sind. Danach Wasser abgießen und Nudeln beiseitestellen.
  • Gemüse waschen und die Möhre, Gurke, Paprika und Avocado in möglichst feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und den Eisbergsalat ebenfalls etwas zerkleinern.
  • Räuchertofu in Streifen schneiden, ähnlich groß wie das Gemüse.
  • Für das Dressing: Sojasauce, Erdnussbutter, Honig und Knoblauchpulver gut miteinander verrühren und Wasser hinzugeben bis eine gute Saucenkonsistenz entsteht.
  • Stelle dir eine Schüssel mit Wasser bereit und weiche jeweils ein Reispapier für ca. 30 Sekunden ein, bis es weich ist. 
  • Dann füllst du das Reispapier immer mit ein paar Glasnudeln, etwas Salat, Tofu- und Gemüsestreifen. Achte darauf nicht zu viel für die Füllung zu nehmen, sonst rollt es sich schlecht zusammen.
  • Wenn du alle Reispapierplatten aufgebraucht hast, kannst du die bunten Sommerrollen anrichten und gemeinsam mit dem Dip genießen.

BAUSTEINE FÜR 1 PORTION:

Getreide –  ½ / Milch – 0 / Fleisch – ½  / Gemüse – 1 ¼    
Obst – 0 / Fett – 1 ¾ / Extras – 0 / Getränke – 0 

Nach dem Mrs.Sporty Ernährungskonzept wird diese Mahlzeit mit 4 Bausteinen (pro Portion) angerechnet.