Kopfschmerztag: Außergewöhnliche Tipps gegen Kopfschmerzen

01.09.2021
tipps-gegen-kopfschmerzen

Wir kennen sie alle. Viele von uns quälen sie regelmäßig und oft wird man sie nicht so schnell los: Kopfschmerzen. Von Spannungskopfschmerzen, über Clusterkopfschmerzen, Menstruationsbedingten Kopfschmerzen bis hin zu starker Migräne. Statistisch gesehen leiden Frauen deutlich häufiger an Kopfschmerzen und Migräne als Männer. 

Insbesondere bei Wetterumschwüngen, wie wir sie im launischen Herbst und Frühling häufig haben, verspüren viele Frauen Kopfschmerzen. Dies wird auch als Wetterfühligkeit bezeichnet. Meist sind die Auswirkungen des Wetters häufiger zu spüren, wenn der Wechsel von kalt auf warm vollzogen wird. 

Die gängigsten Tipps kennen wir ebenso wie die quälenden Schmerzen: Viel Trinken, ausgewogene Ernährung, regelmäßiger Sport zum Abbau von Stress, frische Luft, ein Nickerchen, ein entspannendes Bad, Kaffee oder Espresso mit oder ohne Zitrone. 

Neben diesen bekannten und wirksamen Tipps haben wir noch ein paar außergewöhnliche Helfer für euch gesammelt: 

  • Selbstmassage mit Föhn: Mit der warmen Luft des Föhns kannst du dir eigenständig die Schulter- und Nackenmuskulatur massieren und durch die Wärme Verspannungen lösen. Bitte achte darauf den Föhn nur auf mittlere Stufe zu stellen. 
  • Kaltes Wasser gegen Blutdruckschwankungen: Dafür musst du nicht mal eine Eisdusche nehmen, sondern es kann helfen deine Unterarme für ca. 30 Sekunden in eiskaltes Wasser zu legen und somit den Blutdruckschwankungen entgegen zu wirken und den Kreislauf in Schwung zu bringen. 
  • Haare raufen: Verspürst du Kopfschmerz an einer bestimmten Stelle, kann dies daran liegen, dass das Kopfhautgewebe an dieser Stelle zu wenig durchblutet ist und deshalb die Schmerzrezeptoren gereizt sind. Versuch sachte aber bestimmt deine Haare zu raufen, um an der Kopfhaut zu ziehen und dadurch die Durchblutung zu fördern sowie die Schmerzen zu lindern. 
  • Kopfschmerzfreundliche Ernährung: Vollkornprodukte sorgen Blutzuckerschwankungen vor und Lebensmittel mit viel Vitamin B2, zu denen ebenfalls Vollkornprodukte sowie Champignons, Leberwurst, Camembert und Brie gehören, beugen Kopfschmerzen ebenfalls vor.

Neigst du generell zu Verspannungen im Hals- und Schulterbereich, empfehlen wir dir diese Muskelbereiche regelmäßig zu dehnen, um somit für Linderung zu sorgen. Knappe 10 Minuten können schon ausreichen, um die Muskulatur zu entspannen.

Wir hoffen diese etwas außergewöhnlichen Tipps helfen dir, um gut durch die Herbstzeit zu kommen. 

Zurück zum Magazin

Du bist noch kein Mitglied bei Mrs.Sporty@home?
Dann registriere dich jetzt und teste 14 Tage lang kostenlos.