Regeneration nach dem Training

03.06.2021

Das ein regelmäßiges Training mit einem gut durchdachten Trainingsplan wichtig ist für einen gesunden und fitten Körper und Geist, ist uns allen klar. 

Was jedoch gerne mal vernachlässigt wird, aber ebenso wichtig ist: Trainingspausen und die richtige Regeneration. Dazu haben wir einige Tipps gesammelt, wie du deine Regeneration positiv beeinflussen kannst

So kann gute Regeneration aussehen:

  • Cool-Down: Nach dem Training eine Cool-Down Phase einzulegen, leitet die Erholungsphase ein und bereitet deine Muskeln auf das Ende des Trainings vor. 
  • Nicht Ruhen, sondern aktiv regenerieren: eine kleine Yogaeinheit oder ein langer Spaziergang unterstützen deine Regeneration und halten dich trotzdem in Bewegung. 
  • Fülle deine Speicher auf: Führe deinem Körper mit komplexen Kohlenhydraten und einer Portion Eiweiß die notwendige Energie und Baustoffe zu, die er zur Erholung benötigt. 
  • Schlafen: Achte darauf 7-8 Stunden Schlaf zu bekommen. In dieser Zeit kümmert sich dein Körper, um den Muskelaufbau und -regeneration und auch dein Geist wird auf das nächste Training vorbereitet.

Du wirst dich wundert, welchen positiven Einfluss eine gute Trainingsregeneration auf deine sportliche Leistung haben kann. Denn nur in Ruhephasen kann dein Körper sich anpassen und dies führt somit dazu, dass du deine Trainingsziele erreichst.